Stammtisch Integration: Rechtsextremismus in Niedersachsen und Stammtisch Special zur WM 2018

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Am Dienstag, 29. Mai 2018, und am Donnerstag, 07. Juni 2018, jeweils um 19 Uhr finden die nächsten „Stammtische Integration“ in den Räumlichkeiten von Kunst und Bühne im Nordwall 46, 29221 Celle statt. Der Stammtisch ist ein Treffpunkt der „Partnerschaft für Demokratie“ in Celle und wird initiiert von der städtischen Abteilung Integration und der externen Koordinierungs- und Fachstelle. Zum Stammtisch sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Celle sowie alle Projektträger herzlich eingeladen.

Am Dienstag, 29. Mai 2018, konnte Dr. Lars Geiges, Wissenschaftlicher Mitarbeiter vom Göttinger Institut für Demokratieforschung, für den Abend als Referent gewonnen werden. Der Vortrag widmet sich dem Thema „Rechtsextremismus in Niedersachsen – Aktuelle Phänomene und Entwicklungen“. Am Beispiel verschiedener Szenen in Niedersachsen informiert der Vortrag über die aktuellen Entwicklungen und geht der Frage nach, was Rechtsextremismus eigentlich genau bedeutet.

Anlässlich der Fußball – Weltmeisterschaft in Russland 2018, die eine Woche später beginnt, findet ein Stammtisch Integration Special statt. Am Donnerstag, 07. Juni, geht es um das Thema „Angriff von Rechtsaußen? – Profifußball, Hooligans und Rechtsextremismus“. Nationalmannschafts- oder Europacupspiele sind für viele Fans, Ultras und Hooligans Anlass, um ins Stadion zu gehen und Gewalt auszuüben. Neben den gewaltbereiten Fans, treffen sich auch vermehrt junge Menschen rechter Gesinnung in den Fußballstadien bzw. in den Fankurven und liefern sich einen gesellschaftlichen Kampf. Prof. Dr. Gunter A. Pilz, u.a. Vorsitzender der AG Fairplay und Gewaltprävention des deutschen Fußballbundes, wird an diesem Abend einen Einblick in die Thematik geben.

Im Anschluss an die Vorträge kann die jeweilige Thematik bei einer Diskussion im gemütlichen Austausch vertieft werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Stammtische Integration finden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ statt und werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jungend gefördert.

Weitere Informationen sind unter www.dl-celle.de zu finden.

PR