NABU-Seminar: Mähen mit der Sense

Print Friendly, PDF & Email

MEIßENDORF. Das Ernten von Getreide oder das Schneiden von Gras für die Heuernte ist schon lange vor Christi Geburt bekannt und hat sich im Laufe der Jahrhunderte immer weiter verfeinert. Großflächiges Mähen wird heute von Maschinen erledigt. Lediglich in unzugänglichem Gelände, wie z.B. auf Berghängen, ist das Mähen mit der Sense oft unumgänglich. Mittlerweile haben auch viele ökologisch denkende Menschen, wie Hobbygärtner oder Landwirte, die Vorteile von Mähen mit der Sense erkannt.

Dementsprechend bietet Thomas Klauke den praxisorientierten Kurs Mähen mit der Sense auf NABU Gut Sunder am 24.06.2019 an. Der Kurs vermittelt, wie einfach das Mähen mit der Sense sein kann. Die Teilnehmer erhalten zusätzlich theoretisches Wissen und Möglichkeiten für praktische Übungen. Sensen mit Zubehör werden zur Verfügung gestellt. Das Seminar findet im Freien statt, festes Schuhwerk und regensichere Kleidung sind sinnvoll.

Seminarleitung: Dr. Thomas Klauke

Termin: 24.06.2018

Ort: Meißendorf, NABU Gut Sunder

Beginn: 9:00 Uhr, Dauer ca. 5 – 6 Stunden

Ermäßigter Preis für NABU Mitglieder: 99,00 Euro/Pers. inkl. 2. Frühstück

Regulärer Preis: 109,00 Euro/Pers. inkl. 2. Frühstück

Online-Anmeldung unter www.NABU-gutsunder.de

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: