Jahresfest der Lobetalarbeit in Celle

CELLE. Auf große Resonanz stieß das Jahresfest der Lobetalarbeit. Neben den Bewohnern und Mitarbeitern hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger am Samstag auf dem Festplatz eingefunden.

Begonnen hatte das Fest bereits am Freitag mit einem bewegenden Konzert des Leipziger Calmus Ensembles. Die fünf Musiker berührten mit ihrer Kunst in der Lobetalkirche vom ersten Ton an die Besucherinnen und Besucher. Von Klängen aus der Renaissance über Johann Sebastian Bachs elfteiliger Motette „Jesu meine Freude“ bis hin zu internationalen Folk Songs reichte dad Repertoire und sorgte für Begeisterung beim zahlreich erschienenen Publikum

Am Samstag ging es weiter mit einem Festgottesdienst. Die Celler Superintendentin Dr. AndreaBurgk-Lempart hielt die Predigt. Der Junge Chor Celle und der Kreisposaunenchor gestalteten den Gottesdienst musikalisch. Im Laufe des Vormittags bedankte sich Christine Petersen, kaufmännischer  Vorstand der Lobetalarbeit, bei Bewohnerinnen und Bewohnern für ihre längjährige Mitarbeit in der Werkstatt bzw. Tagesförderstätte.

Das bunte Programm am Nachmittag begann mit einem Festumzug mit dem Blasorchester Salinia, anschließend traten die Jazzdance-Formation „Vide-Vici“ des VfL Westercelle und die Uelzener Kultband „Mofa 25“ auf. Trotz brütender Temperaturen ließen es sich Besucher nicht nehmen, nach den heißen Rhythmen der Band zu tanzen – eine Musik, die automatisch in die Beine geht. An verschiedenen Spiel-, Verkaufs- und Informationsständen zeigten Bewohner und Mitarbeiter eine repräsentative Auswahl an Produkten und Dienstleistungen aus den Lobetaler Werk- und Förderstätten.

Das Lobetal-Fest endete mit einem Festgottesdienst am Sonntag. Die Predigt hielt Pastor Hartmut Wensch. Die Celler Bläsergruppe und der Lobetaler Gemeindechor gestalteten den Gottesdienst musikalisch mit.

PR/Redaktion
Celler Presse

Fotos 1-10: Celler-Presse.de
Fotos 11+12: Markus Weyel

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: