SoVD-Kreisverband Celle informiert auf 16. Celler Selbsthilfetag 2018

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Am Samstag, 16.06.2018 konnten sich Besucherinnen und Besucher der Celler City am Infostand des SoVD-Kreisverbands Celle von 10.00 bis 14.00 Uhr informieren. Bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune konnten 2. Kreisvorsitzende Traute Gresch und Geschäftsstellenleiterin Sabine Kellner zahlreiche Standgäste begrüßen.

 

v.l.n.r. Traute Gresch, Verena Fröhlich, Dieter Fröhlich Foto: Sabine Kellner Traute Gresch und Sabine Kellner vom SoVD  Foto: privat

Gresch stellte das ehrenamtliche Engagement des SoVD-Kreisverbands vor. In 27 Ortsverbänden kümmern sich gut 300 ehrenamtliche Helfer um rund 10.500 Mitglieder. Die sozialrechtliche Beratung erfolgt ausschließlich im SoVD-Beratungszentrum Celle. Sabine Kellner konnte wieder viele Fragen beantworten. Altersarmut ist und war ein großes Thema und macht vielen Menschen Angst. Fragen zur Pflege und zum Pflegenotstand wurden gestellt. Psychische Krankheiten sowie etwaige sozialrechtliche Ansprüche waren auch Gesprächsthema. Zukunftsangst im Alter belastet viele Menschen. Gresch und Kellner ist das Vernetzen in Stadt und Landkreis Celle sehr wichtig und hier bot der 16. Selbsthilfetag wieder einen schönen Rahmen. „Gemeinsam statt einsam“, so Kellner ist wichtig. In und um Celle wird bereits viel für Bürgerinnen und Bürger gemacht. Das ehrenamtliche Engagement in den zahlreichen Selbsthilfegruppen ist phantastisch und vorbildlich. Man kennt sich untereinander, kann Hilfesuchende dadurch sehr gut unterstützen und als Lotse fungieren. Wer Lust auf ehrenamtliche Betätigung hat ist auch beim SoVD immer herzlich willkommen. Es werden viele Möglichkeiten sowie kostenlose Schulungen geboten sich. Dass ein Ehrenamt Freude macht und man sehr viel Dank zurück bekommt zeigen Veranstaltungen, wie diese. Der SoVD sagt „Danke“ für die gute Organisation.

PR
Fotos: Sabine Kellner