Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Nach Baumunfall Auto stehen lassen – Polizei Celle ermittelt angetrunkenen Fahrer

LACHENDORF. Nachdem er in der Nacht zu Dienstag auf einem Feldweg (Verlängerung Wiesenstraße) mit seinem VW gegen einen Baum geprallt war, ließ der 20 Jahre alte Fahrer aus Celle seinen Wagen einfach stehen und flüchtete vom Unfallort. Ermittlungen zufolge hatten noch zwei weitere junge Männer mit im Fahrzeug gesessen.

Bei dem Aufprall entstanden an dem PKW erhebliche Sachschäden. Auch die Rinde des Baums war beschädigt. Verletzte gab es nicht. Gegen 01:50 Uhr war der Polizei ein verunfallter VW gemeldet worden. Daraufhin ermittelten die Polizisten in einem Schüler-Zeltlager in der Nähe des Unfallortes den Fahrzeugführer, dem der Wagen auch gehört. Der 20-Jährige pustete über ein Promille und teilte mit, dass er erst nach dem Unfall ein paar Bier getrunken habe. Zur Beweissicherung musste er mit zur Wache und Blut abgeben.

ots

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige