Anzeige

Auswirkungen der Reformation auf spätere Kirchenlieder

Aug 8, 2018

NEUENHÄUSEN. Der 23. Abend der Celler Kirchenliedreihe „Davon ich singen und sagen will“ beginnt am Samstag, 18. August 2018, um 18.15 Uhr in der Neuenhäuser Kirche. Er knüpft an das 500-jährige Reformationsjubiläum 2017 an. Sein Thema: Auswirkungen der Reformation auf Kirchenlieder späterer Zeiten.

Ekkehard Popp geht als Moderator und Organist zunächst auf zwei Lieder Paul Gerhardts ein, der im 17. Jahrhundert die Gedanken Martin Luthers aufgreift und weiterentwickelt. Zwei Lieder Jochen Kleppers aus dem Jahre 1938 führen dann ins 20. Jahrhundert: Ja, ich will euch tragen“ und „Gott wohnt in einem Lichte“. Sie drücken angesichts der nationalsozialistischen Bedrohung das evangelische Verständnis von Freiheit und Geborgenheit aus.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige