Gemischter Chor Großmoor: Nord singt für Süd

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Da fragt sich der Nachtwächter mit seinen bayerischen Gästen, was schlendert genügsam eine Gruppe gleich angezogener Menschen fröhlich vom Schlosspark in die Fußgängerzone? Direkt gefragt, erhält er die Auskunft: „Wir sind ein Chor, der Gemischte Chor Großmoor.“

Ein kleines musikalisches Stelldichein vor der Stadtkirche St. Marien.

Sogleich wurde die Bitte nach einem Ständchen laut und der Chorleiter, Joschua Claassen, formierte den Chor spontan vor der Stadtkirche. Nach einem afrikanischen und einem englischen Lied endete das Minikonzert mit „Mambo“ von Herbert Grönemeyer. Auch weitere Passanten genossen die Lieder und applaudierten herzlich. Dann zog der Chor weiter zu seinem gemeinsamen Eisessen, und die bayerischen Gäste setzten mit Harald Hintz alias Nachtwächter Hannes ihre Stadtführung fort.

May-Britt Gerschau
Foto: Annette Mühlstein



%d Bloggern gefällt das:

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen