Bewohner löscht Brand im Heizungsraum

NIENHAGEN. Nach einem lauten Knall brach am Sonntagvormittag gegen 10:00 Uhr ein Brand im Heizungsraum eines Einfamilienhauses im Heinrich-Lienau-Weg aus. Ein 59-Jähriger Hausbewohner hatte zunächst ein lautes Geräusch aus dem Heizungsraum gehört. Als er nachsah, habeder Raum bereits in Flammen gestanden.

Der Mann alarmierte sofort die Feuerwehr und rückte im Anschluss dem Brand selbstständig mit einem Gartenschlauch zu Leibe. Die Feuerwehr musste sich nur noch um die Nachlöscharbeiten kümmern. Die Brandermittler der Polizei gehen derzeit von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: