Wohnraumanpassung – Das zahlt die Pflegeversicherung

CELLE. Mit dem Alter und zunehmenden körperlichen Beschwerden muss der Wohnraum anderen Anforderungen genügen als noch in jungen Jahren. Die Wohnräume sollten weitgehend barrierefrei sein und sollen es Senioren ermöglichen, möglichst lange selbstständig im eigenen Zuhause zu wohnen.

Häufig lauern vor allem im Bad und an Treppen Gefahren, so dass insbesondere Umbauten im Badezimmer und Treppenlifte den Bewohnern viel Selbstständigkeit und Sicherheit zurückgeben oder – im Pflegefall – Angehörigen die Pflege erleichtern.

Liegt bereits ein Pflegegrad vor, bezuschusst die Pflegekasse  solche sogenannten „wohnumfeldverbessernden Maßnahmen“ mit bis zu 4.000 Euro. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und welche Umbauten von der Pflegekasse gefördert werden, wissen die ehrenamtlichen Wohnberater des Seniorenstützpunkts Celle, Fritzenwiese 46. Am 06. September von 9:00-12:00 Uhr beantworten diese unter der Tel. 05141-9013101 sämtliche Fragen zum Thema Wohnraumanpassung. Außerdem können Termine zwecks Wohnberatung vor Ort vereinbart werden.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: