Spiel ohne Grenzen der Bezirks-Jugendfeuerwehr Lüneburg – Jugendfeuerwehr Eldingen auf Platz eins

Landkreis CELLE. Kürzlich fand in Boltersen im Landkreis Lüneburg das Spiel ohne Grenzen der Bezirks-Jugendfeuerwehr Lüneburg statt. Aus dem Landkreis Celle haben sich fünf Jugendfeuerwehren zur Teilnahme qualifiziert. Es ging morgens um 9 Uhr los, es mussten 10 Stationen absolviert werden.

Um einige zu nennen: z.B. der Streitwagen. Dabei mussten vier den Wagen ziehen, einer mit einer Lanze aufgestellte Dosen herunter stoßen. Und einer diese wieder aufstellen, das ganze natürlich auf Zeit in einem großen Kreis mit Hindernissen. Bei einer Station musste man mit einem Blasrohr auf eine 10 Meter entfernte Scheibe mit Punkten schießen. Weiter musste der Jugendfeuerwehrwart die Kinder blind durch einen Hindernissparcours lotsen. Auch ein Strohballen musste um eine Kurve hin und wieder zurück auf Zeit gerollt werden. Die Jugendfeuerwehr Eldingen nahm mit 45 weiteren Mannschaften teil und belegte den 1.Platz! Somit ist die Jugendfeuerwehr Eldingen der erste Bezirksmeister im Landkreis Celle und in der Samtgemeinde Lachendorf.

Teilnehmer waren Joel Klie, Noah Thiel-Trumann, Lukas Kükemück, Patrick Stellmacher, Benjamin Scholz und Ole Gerlof mit einer tollen Leistung. Unterstützung erhielten die Jugendlichen von Samtgemeindejugendfeuerwehrwart Michel Klie, Jugendwart Jan Bergmann aus Beedenbostel, sowie OrtsBM Frank Kükemück aus Eldingen und stellv Gemeindebrandmeister Stefan Dehmel.

Isabell Ehms

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: