Nach Schwächeanfall mit Gegenverkehr zusammengeprallt

BEEDENBOSTEL. Weil ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde, verlor am Dienstagnachmittag um 15.40 Uhr, ein 35 Jahre alter Opelfahrer die Orientierung. Er kam auf der Lutterschen Straße nach links von seinem Fahrstreifen ab und fuhr in den Gegenverkehr. Hier stieß er mit einem PKW Daewoo zusammen, der von einer 40-Jährigen Frau aus Hankensbüttel geführt wurde. Durch den Aufprall landete der Daewoo im Seitengraben und schleuderte gegen einen Straßenbaum.

Die Fahrzeugführerin, die in Richtung Luttern unterwegs war, verletzte sich und kam ins Krankenhaus. Zum Glück stellte sich heraus, dass ihre Verletzungen nicht schwer waren. Der Opelfahrer aus Habighorst und seine drei Beifahrer kamen mit einem Schrecken davon. An beiden PKW entstand Totalschaden in Höhe eines insgesamt fünfstelligen Betrags.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: