Multivisionsschau „Teneriffa – Insel der Kontraste“

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Am Donnerstag, den 27. September 2018, 16.00 Uhr, widmet sich der Geograph Wolfgang Senft im Sophien-Stift, Blumläger Kirchweg 1 in Celle, in seinem Vortrag Teneriffa, der größten der sieben Kanarischen Inseln, die für Strand- und Aktivurlauber, historisch Interessierte und Naturfreunde gleichermaßen interessant ist.

Playa de las Amerikas und Los Christianos, sowie Puerto de la Cruz im Norden sind Ziele des Massentourismus, die viele Badeurlauber anziehen. Ein ganz anderes Teneriffa findet man abseits der Touristenpfade: Garachico ist ein malerischer Küstenort, der auf eine in das Meer hineinragende Landzunge aus Lava gebaut worden ist. La Laguna heißt die ehemalige Hauptstadt, die für mehrere Jahrhunderte das geistige und politische Zentrum der Kanaren gewesen ist und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In Güimar sind prähistorischen Pyramiden restauriert worden und in Candelaria befindet sich die bedeutendste Wallfahrtskirche der Kanaren.

Besonders faszinierend aber ist die Natur: Im Nordwesten erhebt sich das schroffe Tenogebirge direkt über der Küste. Schon das Durchfahren der Schluchten auf serpentinenreichen Straßen ist abenteuerlich. Ein Abstieg durch die wilde Masca-Schlucht hinab an den Atlantik ist spektakulär! Ebenso faszinierend ist das Anagagebirge im Nordosten, das üppige Bergnebelwälder aufweist.
Majestätisch erhebt sich der Vulkan Teide, 3718m hoch, im Herzen Teneriffas. Die unwirkliche, wild-zerklüftete Bergwelt des Nationalparks Las Cañadas del Teide ist einfach überwältigend. Die Besteigung des höchsten Berges Spaniens zum Sonnenaufgang wurde zum unvergesslichen Erlebnis!

Gäste sind herzlich willkommen.
Eintritt: 2,- €
Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 05141-71 0.

PR





%d Bloggern gefällt das: