Gerd Molsen vom Onko-Forum beim vhs-Talk

CELLE. Am Freitag, 28. September, 19 Uhr, stellt sich der 1. Vorsitzende des Onkologischen Forums den Fragen von Talkmasterin Jessy James LaFleur. Er spielt Posaune, liest französische Literatur und hat das Segeln für sich entdeckt – Gerd Molsen ist nicht nur mit Leib und Seele 1. Vorsitzender des Onkologischen Forums, sondern auch ein Mensch, der die schönen Dinge im Leben schätzt.

Wenn Celler Persönlichkeiten aus dem Nähkästchen plaudern, ist wieder Zeit für „Buch des Lebens“, den Talk der Volkshochschule (vhs) Celle. Im lockeren Gespräch mit Moderatorin Jessy James LaFleur geben die Gäste überraschende Einblicke in ihr Leben. Am Freitag, 28. September, um 19 Uhr, stellt sich Dr. Gerd Molsen den Fragen der Berliner Kietzpoetin. Dann geht es um Vorlieben und Kindheitserlebnisse, Beruf und Berufungen. LaFleurs Moderation ist interaktiv, Spontaneität und Kreativität werden auf die Probe gestellt. Fragen aus dem Publikum sind durchaus erwünscht.  Der Talk findet im Onkologischen Forum, Fritzenwiese 114 statt.

Für den Herbst sind noch zwei weitere Veranstaltungen vorgesehen: Am 25. Oktober spricht Frauke Betz in ihrer Brauerei (Kurs-Nr. CE06002) und am 15. November geht es ins Landgestüt Celle zu Axel Brockmann (Kurs-Nr. CE06003). Für alle Termine wird aus Platzgründen um eine Anmeldung gebeten: vhs Celle, Trift 20, (05141) 92 98 0, www.vhs-celle.de oder per Mail an anmeldung@vhs-celle.de. Der Eintritt ist frei. Ein Spendenschweinchen steht für den BildungsChancen-Fonds des Volkshochschulvereins bereit, der anlässlich des 70-jährigen Jubiläums nach dem Motto „Bilde dir (d)eine Zukunft – Lernen ist Zukunft“ unterstützt wird.

Info:
vhs-Talk „Buch des Lebens“,
Freitag, 28. September, 19 Uhr,
zu Gast bei Dr. Gerd Molsen,
Onkologisches Forum,
Fritzenwiese 117, 29221 Celle
Eintritt ist frei,
Anmeldungen unter Telefon (05141) 92980

PR
Foto: vhs Celle/Martina Hancke

 

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: