Auf den Spuren von Gilbert McMicking: Niederländischer Forscher stellt im Bomann-Museum seine Recherchen vor

CELLE. Am Freitag, dem 12. Oktober um 18 Uhr stellt der niederländische Forscher Roger Rossmeisl seine Recherchen zu dem Studenten Gilbert McMicking vor: Der Brite McMicking studierte 1914 in Weimar, als der Erste Weltkrieg ausbrach. Bis 1917 war er als „Feindstaatenausländer“ im Celler Schloss interniert, dann wurde er in die neutralen Niederlande verlegt. Er starb am 11. November 1918, am Tag des Waffenstillstands, in s’Hertogenbosch / Niederlande.

Ort: Kaminzimmer der Verwaltung des Bomann-Museums, Kalandgasse 4
Eintritt frei.

Bomann-Museum Celle

Schloßplatz 7, 29221 Celle

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: