Frühstück VdK Hambühren-Ovelgönne-Wietze

Print Friendly, PDF & Email

OVELGÖNNE/WIETZE. Zu ihrem schon als tradionell zu bezeichnenden zweiten gemeinsamen Frühstück des Jahres 2018 trafen sich die Mitglieder und Gäste des VdK Ortsverbandes Hambühren-Ovelgönne-Wietze in Wietze, dieses Mal in den Räumlichkeiten des schönen, im Fachwerkstil erbauten, niedersächsischen Bauernhauses des Restaurants „Heidjer-Stuben“. Die vom alten Gebäude ausgestrahlte Wärme und Gemütlichkeit übertrug sich auch umgehend auf alle Teilnehmer.

Zu Beginn seiner Begrüßungsansprache erinnerte der 1. Vorsitzende Heinrich Narjes daran, dass an dieser Stelle vor ca. 9 Jahren seine Tätigkeit als Vorsitzender des Ortsverbandes Hambühren-Ovelgönne begann und er deshalb eine gewisse Verbundenheit zu dem heutigen Veranstaltungsort verspüre. Seine besondere Freude an das wieder einmal große Interesse an diesem Frühstück brachte er zum Ausdruck. Die große Teilnehmerzahl von knapp 70 Personen, darunter auch Neumitglieder sowie einige Gäste, die vom Vorsitzenden besonders begrüßt wurden, zeige ihm und dem Vorstand, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und motiviere ihn auch zukünftig, in seiner erfolgreichen Arbeit fortzufahren. Dies stimme ihn für die Zukunft optimistisch.

Allen, die in jüngster Vergangenheit ihren Geburtstag feiern konnten, übermittelte er nachträglich seine Glückwünsche und all jenen, die heute aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten, wünschte er gute Besserung und ein baldiges Wiedersehen.

Ferner bedankte er sich ausdrücklich bei den Mitgliedern des Ortsverbandes, die als Delegierte an der Kreisarbeitstagung in Ahnsbeck und an der „Herzkissenaktion“ für brustamputierte Frauen im AKH in Müden/Örtze teilgenommen und unseren OV dadurch eindrucksvoll vertreten haben. In diesem Zusammenhang galt sein Dank natürlich auch den Organisatoren beider Veranstaltungen. Zudem konnte er von einer weiterhin positiven Mitgliederentwicklung berichten.

Mit dem Ausblick auf die noch in diesem Jahr stattfindenden Veranstaltungen des OV und dem Dank an den Vorstand für die bislang geleistete ehrenamtliche Arbeit, sowie dem Appell an die Mitglieder, sich eventuell ehrenamtliche Vorstandsarbeit zuzutrauen, beendete der 1. Vorsitzende seine Ansprache und wünschte Allen ein paar schöne harmonische und interessante Stunden und guten Appetit am Frühstücksbüfett.

Bei gutem Essen und Trinken sowie anregenden Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre vergingen die schönen Stunden leider viel zu schnell. Einig waren sich am Ende alle, dass solch eine Zusammenkunft einer baldigen Wiederholung bedarf.

Unser besonderer Dank gilt zu guter Letzt der Wirtin der „Heidjer-Stuben“, Frau Krüger, und ihrem Team für die herzliche Aufnahme, den schön eingedeckten Tischen, der aufmerksamen Bewirtung und natürlich für das ansprechende, leckere und reichhaltige Büfett. Vielen Dank dafür!

PR





%d Bloggern gefällt das: