Die Lichter sind angezündet – Weihnachtskonzert des Christian-Gymnasiums stimmt aufs Fest ein

HERMANNSBURG. Bis auf den letzten Platz gefüllt waren die Reihen in der Hermannsburger Großen Kreuzkirche am vergangenen Donnerstagabend. Beim Weihnachtskonzert des Christian-Gymnasiums gab es Klänge geistlicher und weltlicher Kompositionen zu hören.

Das Weihnachtskonzert des Christian-Gymnasiums sorgte in der Großen Kreuzkirche für festliche Stimmung.

„Sind die Lichter angezündet“ fragte der Schulchor Carmina Canta zur Musik von Hans Sandig, als die zahlreichen Gäste Platz genommen hatten. Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter Michael Zilk ging es mit einer durchweg festlichen Auswahl verschiedenster Stücke weiter, die von klassischen Titeln wie „Kling Glöckchen“, seinem englischsprachigen Pendant „Jingle Bells“ und Johann Sebastian Bachs „Lobt Gott, ihr Christen alle gleich“ bis hin zu George Michaels „Last Christmas“ reichte. Hierbei sorgten neben dem Chor unter der Leitung von Franziska Worlitzsch das Blasorchester (Leitung: Jochen Gros), das Kammermusikensemble (Leitung: Dr. Annette Busch) sowie die Chor- und Bläserklassen der Unterstufe (geleitet von Jochen Gros, Franziska Hauk, Inga Lange und Franziska Worlitzsch) für festliche Stimmung auf hohem musikalischen Niveau. Besonders hervorzuheben sind die angehenden Abiturienten Liam Gericke, Timm Henze und Jonathan Räbiger, die beim „Christmas-Medley” als Solisten das Publikum beeindruckten.

Das musikalische Programm ergänzten auch in diesem Jahr wieder die Autorinnen aus der von Sebastian Salie geleiteten Arbeitsgemeinschaft „Örtze-Poeten“ mit selbst verfassten Texten rund um die besinnliche Zeit. Isabel Hiestermann und Jonathan Meyer-Bothling aus dem 11. Jahrgang trugen zudem die Weihnachtsgeschichte auf Plattdeutsch vor. Alles in allem gestaltete sich der Abend somit überaus abwechslungsreich.

Spätestens als sich zum Schluss alle Stimmen im „O du fröhliche“ vereinten, war zu spüren, dass nun alle Lichter angezündet waren und die festliche Zeit begonnen hat.

Sebastian Salie
Foto: Sebastian Salie

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: