Neue 3-D-Serie von Ilse Paul im Kanzleicafé – Deutsch-Japanisches Leben in Deutschland

CELLE. Ein typisch japanischer Garten zwingt allein schon durch seine Anordnung den Besucher zur Ruhe. Steinsetzungen, Trockenwasserfall und geharkte Linien im Zen-Garten vermitteln mit dem Grün der Pflanzen und dem roten Fächerahorn eine Verschmelzung wahrer Harmonie.

In der neuen Stereo-Serie sehen Sie auch spezielle japanische Trommelkunst (Taiko), Schwertkunst (Kenjutsu), Bogenschießen (Kyudo) und wunderschön blühende Kirschbäume. Cosplayer – überwiegend junge Mädchen – verwandeln sich in Helden aus Manga und Anime, aber auch aus Fantasy-Filmen und Videospielen. Sie sind bei jeder Veranstaltung bunte lebendige Farbtupfer. Japanische Kultur wird auch in Deutschland gelebt und gelernt. Die dreidimensionale Seh-Reise ist vom 12. Januar 2019 bis zum 23. Februar 2019 kostenlos während der Öffnungszeiten des Kanzleicafés in der Kanzleistraße 6 zu sehen: dienstags bis
sonntags von 9 bis 17 Uhr.

PR
Fotos: Ilse Paul

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: