Israelischer Wahl-Berliner setzt sich in der CD-Kaserne mit dem German Humor auseinander

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Shahak Shapira bringt internationales Flair nach Celle und zeigt seine ganz persönliche Sicht auf Deutschland. Mit seinem aktuellen Programm „German Humor“ kommt Shahak Shapira am Freitag, den 25. Januar 2019 in die CD-Kaserne. Durch seine israelischen Wurzeln und seine Wahl-Heimat Berlin hat der Comedian eine ganz besondere Sicht auf die Deutschen und ihren Humor. Auf der Bühne der Halle 16 stellt der Satiriker und Autor all das heraus, was er an den Deutschen besonders findet und lässt dabei nichts aus.

Auf der ganzen Welt sind die Deutschen für ihren großartigen Sinn für Humor bekannt. Kein Wunder, denn Humor ist in Deutschland Volkssport. Ironie und Sarkasmus sind die neuen Schäferhunde des Deutschen. Gelacht wird ständig. Comedy-Größen wie Bernd Höcke oder Pietro Lombardi dominieren die Szene wie Putin das Weiße Haus.

Ausgerechnet in diesem Epizentrum der Spaßigkeit stellt sich ein Mann dem kritischen Expertenpublikum namens Deutschland. Shahak Shapira – Satiriker, „Künstler“, Sex-Symbol und trotzdem irgendwie auch Jude. Mit 14 Jahren verließ er seine Heimat, um das zu tun, was jeder Israeli mit etwas Hirn niemals tun würde: nach Sachsen-Anhalt ziehen. Dort lernte Shapira die Kultur und Sprache der Einheimischen, später lernte er auch Deutsch.

Nun ist er bereit, 60 bis 90 Minuten deines höchstwahrscheinlich sinnlosen Lebens mit mittelmäßigen Gags, flachen Pointen und Gesang an der Grenze zur audiovisuellen Vergewaltigung zu verschwenden. Wir müssen nicht so tun, als hättest du was Besseres vor.

Als jüdischer Deutscher wird Shahak Shapira häufig gefragt, etwas zu sagen, wenn eine jüdische Stimme gesucht wird. Dabei sagt er von sich selbst, er sei der schlechteste Jude der Welt. Dennoch – oder gerade deswegen – hat Shapira keine Scheu vor Judenwitzen. Denn das Beste an den Witzen, wie der junge Berliner findet, ist das Entsetzen der Zuhörer, wenn sie nicht wissen, dass er selbst Jude ist. In seinem neuen Programm verbindet der Künstler seine jüdischen Wurzeln mit seiner Heimat Deutschland, denn dabei gibt es für ihn, und uns, einiges zu entdecken.

Außerdem sagen Leute, dass Shahak Shapira krass hart zum Denken anregt vong Intellektuellness her. Sheeesh.

Datum: Fr., 25. Januar 2019
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
VVK 25,20 € (inkl. VVK-Gebühr & Systemgebühr)
Tickets erhalten Sie im Ticketshop auf dem Gelände der CD-Kaserne gGmbH, direkt an der B3, Hannoversche Str. 30b, 29221 Celle, außerdem an allen Vorverkaufsstellen von ADticket/Reservix und telefonisch unter 0180-6050400. Sowie online unter www.cd-kaserne.de. (0,20€/Anruf aus den deutschen Festnetzen, max. 0,60€ aus den deutschen Mobilfunknetzen)

Abendkasse: 28,00 €

PR
Foto: Boaz-Arad-





%d Bloggern gefällt das: