Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

WESTERCELLE. Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen Heerstraße/Maschweg zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen. Eine 18-jährige Fahranfängerin aus Müden/Aller bog mit ihrem PKW VW Polo von der „Hannoverschen Heerstraße“ in die Straße „Maschweg“ ab. Fahrtziel war der Besuch einer Celler Discothek. Dabei übersah sie die aus Celle kommende und in Fahrtrichtung Hannover fahrende, weitere 19-jährige Fahranfängerin aus Hamburg in ihrem PKW Mazda 5.

Beide Fahrzeuge kollidierten frontal im Einmündungsbereich. Als Unfallursächlich ist ein fehlerhaftes Abbiegen, sowie eine überhöhte Geschwindigkeit anzusehen. Durch den Aufprall wurde die 18-Jährige aus Müden/Aller schwerverletzt. Drei weitere Personen im Fahrzeuginneren, allesamt aus Müden/Aller und Meinersen stammend im Alter von 17-18 Jahren, wurden durch das Verkehrsunfallgeschehen leichtverletzt.
Die 19-jährige Fahrzeugführerin des PKW Mazda 5 wurde ebenfalls leichtverletzt. Alle verletzten Personen wurden durch drei eingesetzte Rettungswagen dem Krankenhaus Celle zugeführt.

An beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 10.000 Euro, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Verkehrsregelungsmaßnahmen an der Unfallörtlichkeit dauerten ca. 45 Minuten an, die Hannoversche Heerstraße war zeitweise einseitig gesperrt.

Neben den drei eingesetzten Rettungswagen waren drei Fahrzeuge der FFW Westercelle, sowie zwei Funkstreifenwagen der Polizeiinspektion Celle eingesetzt.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: