Hund beißt beim Gassigehen zu

OFFEN. Während eines Waldspaziergangs (Verlängerung Große Fuhren in Richtung Süden, parallel zur Bundesstraße 3) mit seinem Hund wurde gestern Nachmittag ein 67 Jahre alter Mann aus Offen durch einen anderen Hund verletzt. Der fremde Hund, vermutlich ein Riesenschnauzer, ging ebenfalls mit seinem Herrchen Gassi und kam dem 67-Jährigen entgegen. Der nicht angeleinte Riesenschnauzer griff den anderen Hund sofort an und verbiss sich in ihm.

Der Hundehalter des angegriffenen kniehohen Mischlings versuchte sofort, sich dazwischen zu werfen, was aber nicht gelang. Vielmehr wurde der Mann nun selber von dem Riesenschnauzer attackiert und dabei zu Boden geworfen. Hierbei erlitt er Schrammen im Gesicht und seine Armbanduhr wurde beschädigt. Auch sein Hund erlitt Bissverletzungen. Der bisher unbekannte Besitzer des Riesenschnauzers ging nach dem Angriff mit seinem Hund einfach weiter. Die Polizei Bergen ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: