Anzeige

199 Feuerwehrleute aus dem Landkreis Celle erlebten eine „heiße“ Fortbildung

Apr 3, 2019 ,

HAMBÜHREN. An drei Tagen im März (29. – 31. März 2019) fand an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) des Landkreises Celle in Hambühren eine Realbrandausbildung für Atemschutzgeräteträger aus allen Kommunen des Landkreises statt. Insgesamt durchliefen 199 Feuerwehrleute die „heiße“ Fortbildung in der extra hierfür gebuchten und angelieferten Übungsanlage.

Für die jungen und erfahrenden Atemschutzgeräteträger ging es darum, einen Parcours mit diversen Feuern zu durchlaufen und eine gezielte Brandbekämpfung durchzuführen. Hierbei mussten sehr hohe Temperaturen ausgehalten werden, um alle Teilnehmenden für die auftretende Hitze bei einem richtigen Schadenfeuer zu sensibilisieren.

Die Koordinierung aller Durchgänge wurde über das Team des Einsatzleitwagens aus Winsen/Aller und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Willi Lucan organisiert. Ein Dank gilt an den Landkreis Celle und das Team der FTZ bedanken, die vorbereitend und bei der Durchführung unterstützend tätig waren. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Willi Lucan war von dem Elan aller Beteiligten begeistert und es gab nur positive Rückmeldungen zu dieser Fortbildungsveranstaltung.

Olaf Rebmann
Fotos: Benjamin Lauers





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige