Anzeige

Andreas Mercier (FDP): „Die Schaffung von neuem und preisgünstigem Wohnraum hat Priorität“

Apr 3, 2019 , ,

CELLE. Zu dem Streit um die Aufnahme des Sanierungsvorhabens „Neuenhäusen“ in den Haushalt erklärte Dr. Andreas Mercier:

„Wir haben uns bereits im Februar zusammen mit der CDU und den Unabhängigen für einen Modellversuch eingesetzt, in dem die ursprünglichen Ideen von Otto Haesler zu preisgünstigem, sozialem Wohnungsbau auf die konstruktiven Techniken der Gegenwart übertragen und im Bau von Wohnungen in Celle umgesetzt werden um Wohnraum zu schaffen. Dies wird durch die Koalition von SPD, AfD und den Grünen vereitelt.

Ich kenne kein Ratsmitglied, das die Sanierung von Neuenhäusen ablehnt. Dem Rat ist aber wieder und wieder vor Augen geführt worden, dass die dafür erforderlichen Investitionen von über 16 Mio. Euro derzeit im Haushalt nicht abgebildet werden dürfen, weil dies unsere Schuldenlast erhöht und sämtliche Konsolidierungsmaßnahmen des Rates zunichte macht. Wider besseres Wissen beharrt diese Gruppierung aber darauf, die Verschuldung der Stadt in die Höhe zu treiben.

Nicht die Sanierung eines ganzen Stadtteils hat Priorität, sondern die Schaffung von neuem und preisgünstigem Wohnraum“.

PR
Foto: Andreas Mercier





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige