Flucht vor Streifenwagen endet an Hauswand und mit Stromausfall

Flucht vor Streifenwagen endet an Hauswand und mit Stromausfall

3. April 2019 Aus Von Celler Presse

BERGEN. Heute Vormittag kam einer Streifenwagenbesatzung in Bergen gegen 11:20 Uhr im Deichend in der Einmündung zur Straße An der Bahn ein Autofahrer entgegen, der nicht angeschnallt war. Um diesen anzuhalten, wendeten die Polizisten, was der Fahrer des VW Polo bemerkte und daraufhin stark beschleunigte.

Im Bereich der Einmündung Ziegeleiweg verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und an einer Hauswand zum Stehen. Dabei überfuhr er einen Stromkasten, was zu einem mehrstündigen Stromausfall der umliegenden Häuser führte. Bei dem 33-jährigen Fahrer wurde eine Alkoholbeeinflussung von 1,1 Promille festgestellt. Zudem räumte er den Konsum von Cannabis ein.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige