Spende statt Geschenke

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Die kleinen Patienten, ihre Eltern sowie Ärzte und Pflegekräfte des Allgemeinen Krankenhauses Celle können sich über eine großzügige Spende in Höhe von 1.400 € freuen. Die Zuwendung kommt zu gleichen Teilen der Kinderklinik und der Frühchenstation zu Gute – so der Wunsch des Spenders.

Zum 60. Geburtstag rief Heinrich-Hermann Schulze zu Spenden statt Geschenken auf – mit einem interessanten Hintergrund: Vor 60 Jahren kam der Wohltäter selbst als Frühchen zwei Monate zu früh mit nur knapp 1700 Gramm auf die Welt. „Als Herr Schulz zur Welt kam, hatten wir natürlich noch nicht die gleichen Voraussetzungen wie heute“, so Prof. Dr. Martin Kirschstein, der die Spende dankend entgegennahm. „Heute, haben wir für die maximale Sicherheit bei Risikogeburten ein Team aus Frauenärzten Kinderärzten, Anästhesisten und speziell ausgebildeten Kinderkrankenschwestern. Kreißsaal und Kinderintensivstation liegen bei uns Wand an Wand. Als Perinatalzentrum Level 1 sind wir bestmöglich rund um die Uhr auf Frühgeburten vorbereitet. 1960 starben noch 95 Prozent aller Kinder unter 1000 g, heute überleben mindestens 95 % der Kinder, die vorzeitig zur Welt kommen.“

Heinrich-Hermann Schulz freut sich über den hohen Betrag der bei seinem Spendenaufruf zusammenkam. „Ich danke meinen Freuenden und meiner Familie, die es mir ermöglicht haben diese Spende weitergeben zu können, um etwas für die Kleinsten in unserer Gesellschaft zu tun.“

PR
Foto: Christian Steins





%d Bloggern gefällt das: