Eziden feiern Neujahrsfest

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Am 17. April 2019 ist es wieder soweit, der bedeutsamste Feiertag der Eziden – das ezidische Neujahrsfest (Carsema Sere Nisane oder auch Carsema Sor) – wird unter den Eziden weltweit gefeiert. Dafür wurde ein abwechslungsreiches Programm aus religiösem Zeremoniell, Musik, Tanz und Essen vorbereitet. Am Mittwoch ab 16.00 Uhr findet das Fest in den Celler Triftanlagen statt.

Hintergrund:
Das Wort „Carsem“ besteht aus zwei Silben: „car“ für vier und „sem“ für Woche. Carsema Sor nennt sich das Ezidische Neujahrsfest, das jedes Jahr am ersten Mittwoch im April (nach ezidischem Kalender) gefeiert wird. Oftmals bezeichnet man diesen Tag auch als „Sensal“, was „Neujahr“ auf Deutsch bedeutet.

Der Festlegende zufolge hat an diesem Tag Gott dem Engel Melek Taus den Auftrag gegeben, die Erde zu erschaffen und für alle Lebewesen bewohnbar zu machen. Die Eziden richten an diesem Tag ihre Hauseingänge mit prächtigem Blumenschmuck her und färben oder bemalen Hühnereier bunt. Im Andenken an die Schöpfung der Erde werden von ezidischen Würdenträgern in der Regel Armbänder, das sog. „Bazinbar“ geflochten und an die Eziden verteilt. Mit dem Bazinbar bringt der Würdenträger Wasser der heiligen „Kania Sipi“ mit.

PR





%d Bloggern gefällt das: