Biotopkartierungen für das FFH-Gebiet „Aller“ – Planungsbüro mit Erfassung beauftragt

CELLE. In der laufenden Vegetationsperiode 2019 werden Biotopkartierungen im FFH-Gebiet „Aller“ vorgenommen. Damit hat die Stadt Celle ein Planungsbüro beauftragt. Zur Erfassung der Daten ist es erforderlich, dass die Mitarbeiter Eigentumsflächen in der freien Landschaft betreten. Die Kartierungen beschränken sich auf den Ausschnitt des FFH-Gebiets in der Stadt Celle, vorwiegend im Teilraum Altencelle.

Bei den beauftragten Kartierern handelt es sich um erfahrene Personen, die angehalten wurden, bei ihrer Arbeit besonders behutsam vorzugehen und die Flächen nicht länger als für die Erhebung der relevanten Daten erforderlich zu betreten. Bei Fragen können die Kartierer im Gelände angesprochen werden. Sie erteilen gerne Auskunft über ihre Tätigkeiten.

Die Kartierarbeiten dienen der Stadt Celle für die ihr übertragenen europarechtlichen Aufgaben zum Management und zur Sicherung des FFH-Gebiets. Erfasst werden insbesondere spezielle Biotope, sogenannte FFH-Lebensraumtypen in der Gewässeraue. Daneben werden unter anderem auch gesetzlich geschützte Biotope gemäß § 30 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) in Verbindung mit § 24 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum BNatSchG (NAGBNatSchG) und gesetzlich geschützte Landschaftsbestandteile gemäß § 22 NAGBNatSchG erfasst.

Diese gesetzlich geschützten Biotope und Landschaftsbestandteile werden den Eigentümern im Anschluss bekannt gegeben. Ein gesetzlicher Schutzstatus besteht für § 30- und § 22-Biotope unabhängig von der Kartierung bereits zum jetzigen Zeitpunkt. Daher sind alle Handlungen verboten, die zu einer Zerstörung oder erheblichen Beeinträchtigung führen können.

Für weitere Fragen stehen Norman Rohrpasser, Telefon (0 51 41) 12 64 30, und Lothar Sander, Telefon (0 51 41) 12 64 01, vom Fachdienst Umweltschutz der Stadt Celle als Ansprechpartner zur Verfügung.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: