Warnung vor falschen Rechnungen der „Zentralen Zahlstelle Justiz“

CELLE. Beim Handelsregister des Amtsgerichts Stadthagen ist ein Fall von betrügeri-schen Rechnungen bekannt geworden. Nach einer Eintragung im Handelsregister erhielten die Bürger hierfür eine Rechnung von der „Zentralen Zahlstelle Justiz“ mit Sitz in Berlin. Die Rechnung macht den Eindruck eines echten Behördenschreibens und bezieht sich auf eine tatsächlich kurz zuvor vorgenommene Handelsregistereintragung.

Hierbei handelt es sich jedoch um eine Betrugsmasche, denn eine „Zentrale Zahlstelle Justiz“ gibt es nicht. Es wird darauf hingewiesen, dass Rechnungen eines niedersächsischen Gerichts in keinem Fall aus einem anderen Bundesland verschickt werden.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: