Wietze hat großes Potential im Bereich Bauen und Wohnen!

JEVERSEN. Auf der Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 25. April in Jeversen erklärt der Bürgermeisterkandidat Ingolf Klaassen: „Wietze hat großes Potenzial im Bereich Bauen und Wohnen!“ „Wietze mit seiner Nähe zu Celle und Hannover liegt eben „goldrichtig“.

Dirk Adomat, Landtagsabgeordneter und Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Bauen und Wohnen, stellte den Teilnehmern die verschiedenen Förderelemente der Landes- und Bundespolitik für den Wohnungsbau vor. Die Besucher der Veranstaltung erörterten Vor- und Nachteile und das Zusammenwirken der verschiedenen Förderinstrumente.

Dirk Adomat: „Eine gute Bau- und Wohnungspolitik nutzt Jung und Alt, im ländlichen Raum, in der Stadt und in der Großstadt!“ „Wie wichtig eine gute langfristige Planung ist, haben alle erkannt!“ „Bauen und Wohnen, dies ist nicht nur Angelegenheit des Bundes und der Länder, sondern wichtiges Handlungsfeld der Kommunen!“, darüber waren sich alle Teilnehmer einig.

Dass noch viel verbessert werden müsse, wurde von niemanden bestritten. Lange Genehmigungszeiten und schwer verständliche Entscheidungen dürfe es nicht geben. Ingolf Klaassen: „Viele wollen in Wietze bauen! Andere suchen Mietwohnungen! Beides müssen wir im Blick haben!“ Ingolf Klaassen formulierte nach zwei Stunden intensiver Diskussion für Wietze die anspruchsvollen Ziele:
„Wir wollen bau- und wohnungsfreundlichste Kommune werden!“

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: