Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

„Kultur-Wohnzimmer“ in Kunst & Bühne: Thorsten Sueße liest aus „Schöne Frau – tote Frau“

  • Celle

CELLE. Die Frauen sind jung, schön – und tot. Eine Mordserie versetzt die Region Hannover in Angst. Die ermordeten Frauen kommen aus dem Umfeld einer renommierten psychiatrischen Privatklinik, in der es in letzter Zeit zu dramatischen Vorfällen gekommen ist. Wer steckt hinter den mit präziser Gleichförmigkeit ausgeführten Morden? Haben wir es mit einer tiefgreifenden psychischen Störung zu tun? Diese Fragen stellt sich Hauptkommissar Thomas Stelter und sucht dabei die Unterstützung von Psychiater Dr. Mark Seifert, dem erfahrenen Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes.

Mehr wird nicht verraten … Der Autor dieses verzwickten Falles, Dr. med. Thorsten Sueße, kennt sich mit den Abgründen der menschlichen Seele aus. Er ist selbst Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, leitet den Sozialpsychiatrischen Dienst der Region Hannover. Kein Wunder, dass er sich die Inspirationen für seine Geschichten aus seinem Berufsalltag holt. Abgründig, hintergründig und sehr unterhaltsam präsentiert der Schauspieler und Sprecher in Fernseh- und Kinoproduktionen Thorsten Sueße den 3. Fall um den Psychiater Dr. Mark Seifert.

Im neuen Format „Kultur-Wohnzimmer“ verbindet sich das geschriebene Wort in lebendiger Darbietung mit einer gemütlichen Caféhaus-Atmosphäre. Lassen Sie sich fesseln – und genießen Sie einen aufregenden Nachmittag mit Kaffee und Kuchen.

Kunst & Bühne, Samstag, 4. Mai 2019
Beginn 15 Uhr (Einlass ab 14:30 Uhr),
Eintritt: 10 €.
Ticketreservierung erwünscht unter kunstundbuehne@gmx.de

PR
Foto: Christoph Huppert

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige
Schlagwörter: