Europawahl 2019: Briefwahlbüros ab dem 6. Mai geöffnet

CELLE. Am 26. Mai findet die Europawahl statt. Die Briefwahllokale im Stadtgebiet öffnen dazu am Montag, 6. Mai. Voraussetzung zur Stimmabgabe ist die Vollendung des 18. Lebensjahres, ein mindestens 3-monatiger Wohnsitz in Deutschland oder in den übrigen Mitgliedsstaaten der EU und die deutsche Staatsangehörigkeit beziehungsweise die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes. Zur Ausstellung eines Wahlscheins ist das Mitbringen der Wahlberechtigungskarte oder von Ausweispapieren (Personalausweis oder Reisepass) erforderlich.

Es stehen zwei Örtlichkeiten zur Verfügung. Das Briefwahlbüro im „Alten Rathaus“ und das Briefwahlbüro „Alte Exerzierhalle“ gegenüber dem Neuen Rathaus. Für Menschen mit Gehbehinderung (aber natürlich auch für alle anderen) bietet sich diese barrierefreie Variante am Neuen Rathaus an. Parkplätze stehen direkt vor dem Haus zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten in der „Alten Exerzierhalle“ am Neuen Rathaus, Telefon (0 51 41) 12 33 77: montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 13 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr und sonnabends (11. und 18. Mai) von 9 bis 12 Uhr. Am Freitag, 24. Mai, ist von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Briefwahllokal im Alten Rathaus, Markt 14-16, Telefon (0 51 41) 12 33 88, steht zu folgenden Zeiten offen: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 9 bis 18 Uhr und sonnabends (11. und 18.05.) von 9 bis 12 Uhr. Am Freitag, 24. Mai ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Unabhängig von der persönlichen Stimmabgabe in einem der Briefwahlbüros können sich Wählerinnen und Wähler die Unterlagen bequem nach Hause schicken lassen. Dazu einfach die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ausfüllen und an die Stadt Celle, Wahlbüro, Am Französischen Garten 1, 29221 Celle, senden.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Briefwahl auch per Fax (0 51 41) 12 33 99, per E-Mail an wahl@celle.de oder online über https://www.wahlschein.de zu stellen. Auch der QR-Code auf der Wahlbenachrichtigungskarte führt direkt zum Briefwahlantrag. Eine telefonische Beantragung von Briefwahlunterlagen ist hingegen nicht möglich.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: