„Songs of Celle“ in Kunst & Bühne

„Songs of Celle“ in Kunst & Bühne

30. April 2019 Aus Von Celler Presse

CELLE. Am Samstag, den 11.05., findet das nächste Konzert aus der Reihe „Songs of Celle“ in Kunst & Bühne statt. Acht Singer-Songwriter und Bands aus der Celler Region präsentieren selbstgeschriebene Songs, die stilistisch einen weiten Bogen spannen. Songs aus dem Liedermachergenre, Folk-, Blues-, Pop- und Jazz-Songs versprechen wieder ein sehr vielfältiges und abwechslungsreiches Programm.

„Herr Müller und sein Chaffeur“ ist Singer-Songwriter, der auf den Spuren von Bob Dylan und Leonard Cohen wandelt. Seine eingängigen Songs laden ein, sich mit ihm auf eine mitunter surreale Reise zu begeben, die beflügelt und viel Raum für eigene Gedanken lässt.

Robert Kresse ist ein junger Singer-Songwriter aus Celle, der mit seinen Songs hinaus an die Öffentlichkeit möchte. In seinen deutschsprachigen Texten verarbeitet er persönliche Erlebnisse. Sein Motto: „Without music, there is nothing worth living for.“

Sebastige, Sänger und Gitarrist aus Nienhorst, bezieht viele seiner Impulse aus dem Blues, der ihn textlich und musikalisch inspiriert. Daraus entstehen ganz eigene, ruhige Songs, die zum Zuhören und Zurücklehnen einladen.

Die Celler Liedermacherin Andrea Lintermann hat vor kurzem ihre erste CD „Rein Subjektiv – Das Leben durch meine Brille“ veröffentlicht. Mit ihren Folksongs, die sie auf ihrer 12-saitigen Gitarre begleitet, möchte sie Menschen Mut machen und Hoffnung vermitteln.

Die Band „Bäck`s In The City“ tritt unplugged auf. In ihren vom Folk und Blues inspirierten Songs geht es um bodenständigen Irrsinn, den ganz alltäglichen Wahnsinn, Liebe, verstopfte Toiletten, Politik und den Weltuntergang.

ZiA präsentiert Acoustic-Pop mit Seele und Tiefgang. In ihren Songs hallt der Pulsschlag des Lebens wieder: ungezähmt, fordernd, fragend. Sie erzählt Geschichten, die so komplex wie tiefsinnig sind und von einer Stimme getragen werden, die sofort in ihren Bann zieht.

Der Auftritt des Sängers und Gitarristen Robby Ballhause bildet einen der Höhepunkte des Abends. Er sammelte jahrelang Erfahrungen als Straßenmusiker, spielte in den 90er Jahren mit großer Band, und betreute viele Jahre eine Reihe von nationalen und internationalen Ku¨nstlern als Produzent und Toningenieur. Der musikalische Schwerpunkt des Hannoveraners vereinigt Elemente aus Folk, Bluegrass, Country, Rock und Pop. Die Melange daraus, „Greengrass-Music”, sind melodische, mu¨helos handgemachte Songs mit erfrischend unsentimentalen Texten.

Den Abschluss des Abends bildet das Duo Sarah & Volker Mertins. Vater und Tochter präsentieren Songs zwischen Pop und Jazz, die von Sehnsucht und Liebe handeln. Ausdrucksstarkes Klavierspiel und eine Stimme, die tief berührt – Emotion pur.

Allen auftretenden Künstlern gemeinsam ist die Leidenschaft für die Musik. Man darf sich auf einen Abend mit sehr viel guter Musik freuen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige