Orgelrenovierung in Beedenbostel abgeschlossen

BEEDENBOSTEL. Schimmel, Staub und Schmutz machten der „Königin der Instrumente“ in der Martinskirche Beedenbostel zu schaffen. Die letzte große Reinigung lag schon einige Zeit zurück und so wurde es nun Zeit, die Orgel nun wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Mehrere Wochen lang arbeiteten die Mitarbeiter der Firma „Sauer und Heinemann“ aus Höxter an den vielen hundert Einzelteilen der Beedenbosteler Orgel, säuberten die Pfeifen, regulierten die Mechanik und überarbeiteten die klanglichen Nuancen des Instrumentes. Am vergangenen Donnerstag stellte Christian Conradi einem kleinen Zuhörerkreis die neue, veränderte Klangvielfalt vor, am nächsten Donnerstag wird die endgültige Abnahme der Restaurierung sein. Deshalb lohnt sich ein Besuch der Kirche, um die „Königin der Instrumente“ als vielfältiges Instrument zu entdecken, das nun noch schöner zum Lob Gottes und der Freude der Zuhörer erklingt.

Das erste Konzert an der komplett überholten Orgel findet am 18. August statt. Dann wird der Celler Kirchenmusikdirektor Michael Voigt an der Orgel die Register ziehen und ihr wundervolle Töne entlocken.

Daniel Kunert
Foto: Daniel Kunert

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: