Gerald Sommer sprintet bei Triathlon-Landesmeisterschaft auf Platz 5 ins Ziel

CELLE. Als einziger Celler Starter lief Gerald Sommer (VfL Westercelle) bei den Triathlon-Landes-meisterschaften über die Sprintdistanz auf Platz 5 in seiner Altersklasse 55 in Munster ins Ziel.

Gerald Sommer auf dem Weg in die Wechselzone

Der Start der Meisterschaft erfolgte am schönen Flüggelhofsee, der mit 20 Grad doch recht kühl war. Trotzdem entschied sich Gerald Sommer die mehr als 500 Meter Schwimmstrecke ohne Neoprenan-zug in Angriff zu nehmen. Dadurch konnte er die zweitschnellste Wechselzeit seiner Altersklasse erreichen.“ Damit ist meine Taktik voll aufgegangen. Da die erste Boje mit Richtungswechsel bereits nach 20 Metern gesetzt war, waren die üblichen“ Prügeleien“ beim Start unausweichlich. Das gehört aber zum Triathlon einfach dazu. Absicht ist das nicht. Aber jeder will am Anfang eine gute Schwimm-position haben, “ so Sommer zum Schwimmsplit.

Nach dem schnellen Wechsel aufs Triathlonbike zeigte Sommer eine starke Leistung und erreichte nach 36:31 min. für die 21 km Radstrecke die zweite Wechselzone.“ Mit dem 35er Schnitt bin ich sehr zufrieden, da das Windschattenfahrverbot von den Kampfrichtern auf ihren Motorrädern dankenswerterweise sehr konsequent umgesetzt wurde“, freute sich Gerald Sommer über seinen Radsplit. Der zweite Wechsel auf die Laufstrecke in der Munsteraner City dauerte nur 1:02 Minuten.

Bei jetzt hochsommerlichen 30 Grad ging es auf die erste Laufrunde. „Nach 2 Kilometern musste ich Tempo rausnehmen, aber das ging bei der Hitze vielen so. Daher bin ich mit meiner Gesamtzeit von 1:18,17 Std. sehr zufrieden. Jetzt können die Deutschen Meisterschaften in Bremen kommen, “ so Gerald Sommer abschließend.

PR
Foto: C. Beddig-Sommer

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: