Gasaustritt nach Erdarbeiten

JEVERSEN. Die Feuerwehren Jeversen und Wietze mussten am Morgen des 07.08.2019 zu einer beschädigten Gasleitung im Ortsteil Jeversen ausrücken. Im Kreuzungsbereich Im Reihern / Bundesstraße 214 kam es bei Erdarbeiten zu einer Leckage. Es wurden umgehend die umliegenden Häuser geräumt und der Bereich gesichert. Ein Löschangriff wurde als Sicherungsmaßnahme vorbereitet.

Der Energieversorger war nach kurzer Zeit vor Ort. Zum Schließen des Lecks musste jedoch noch eine Spezialfirma hinzugezogen werden, sodass sich der Einsatz und die Sperrung der B 214 über mehrere Stunden hinzog. Grund hierfür war eine Leckage mittig unter der Bundesstraße.
Im Einsatz waren neben einem Rettungswagen des Deutsches Rotes Kreuz jeweils zwei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehren Jeversen und Wietze mit 17 Einsatzkräften. Die Polizei war ebenfalls vor Ort um den Verkehr umzuleiten.

Torsten Beyersdorff
Fotos: Torsten Beyersdorff

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: