Heide ohne Gaudi

CELLE. Die Heide Gaudi auf dem Großen Plan überraschte allenthalben, so dass der erwartete Besucheransturm ausblieb. Auch die anliegenden Geschäfte und andere Veranstalter erfuhren erst wenige Tage vorher von dem Event. Da mussten sich die Schankstätten und Musiker schon ganz schön ins Zeug legen, doch leider blieben hier viele Bänke leer.

Das Konzept der Heide Gaudi hatte sich auch unserer Reaktion nicht erschlossen. Rustikal, vielleicht auch mediterran mit bayrischer Musik und einem Kinderkarussell, gab es schon kleine Ecken, in denen sich Gäste wohlfühlen konnten. Gut war auch, dass die Gäste kein Gedränge vorfanden und entspannt verweilen konnten, so haben wir auch eine Gruppe angetroffen, die eine schöne Zeit verbracht hatte.

Generell stand die Veranstaltung unter keinem guten Stern. Die Schlossfete und das Brauhoffest der Brauerei Betz waren zu große Schwergewichte, um hier den Gästen ein weiteres Highlight bieten zu können. Vielleicht kommt das aber noch. Die Veranstaltung läuft noch bis zum 17. August.

Schade für die Gastronomen und Musiker, die sich alle Mühe gaben, doch noch viele Gäste anzulocken.

Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: