Weiterbildung zum Praxisanleiter bestanden

CELLE. Bereits Ende Juli haben 19 Teilnehmer im Allgemeinen Krankenhaus Celle die Weiterbildung zum Praxisanleiter erfolgreich absolviert.

Absolventen des Praxisanleiter-Lehrgangs 2019 des AKH Celle

Wie muss ein Patient gelagert werden, damit er sich nicht wund liegt und wie wird eine Kanüle gelegt? Damit diese Tätigkeiten den angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger/innen routiniert von der Hand gehen, benötigen Sie die Hilfe von Praxisanleitern. „Die Weiterbildung zum Praxisanleiter ist eine der wichtigsten“, so der Lehrgangsleiter Georg Pech, „Sie leisten einen großen Teil in der Ausbildung künftiger Kolleginnen. Die Auszubildenden werden von den Verantwortlichen Schritt für Schritt an ihre beruflichen Aufgaben herangeführt.“

Die examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die diese berufsbegleitende Weiterbildung zum Praxisanleiter erfolgreich abgeschlossen haben, mussten für ihre Zusatzqualifikation 200 Stunden absolvieren und erhielten nun nach bestandener Prüfung das Zertifikat zum Praxisanleiter.

Während der letzten sechs Monate, lernten die Praxisanleiter/innen unter anderem die Grundlagen von Methodik und Didaktik, verschiedene Themen aus der Psychologie, sowie rechtliche Aspekte, die für Ihre spätere Tätigkeit von großer Wichtigkeit sind. Am Allgemeinen Krankenhaus Celle wurden in den letzten 16 Jahren bisher rund 180 Praxisanleiter/innen ausgebildet.

PR
Foto: AKH Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: