Sommer, Suchy und Kramer mit Gold und Silber beim Bibermann-Triathlon

Sommer, Suchy und Kramer mit Gold und Silber beim Bibermann-Triathlon

3. September 2019 Aus Von Celler Presse

WESTERCELLE. Starke Leistungen zeigten zum Saisonabschluss die Triathleten vom VfL Westercelle beim Bibermann / Biberfrau Triathlon in Bleckede an der Elbe. Über die Sprintdistanz konnte Gerald Sommer in 1:21,05 Std. den ersten Platz in der Altersklasse 55 erkämpfen. Marion Suchy gewann Silber in der AK 50 in 1:23,25 Std. Über die olympische Distanz lief Jens Kramer nach 2:32,16 Std. ebenfalls auf dem Silberrang ins Ziel.

Von links: Gerald, Sommer, Marion Suchy, Jens Kramer

Als erster Westerceller Starter musste Jens Kramer in den Seitenarm der Elbe steigen. Ein Sprung von der Fähre war aufgrund des geringen Wasserstandes nicht möglich. Für die 1500 Meter benötigte Kramer, der eine super Leistung im Schwimmen zeigte, nur 25:28 Minuten und lief als Vierter aller Teilnehmer in die Wechselzone. Auf der 40 Kilometer Radstrecke musste Kramer nur einen Athleten seiner Altersklasse vorbeiziehen lassen. „Beim abschließenden 10 km Lauf konnte ich in 52:07 Minuten meinen zweiten Platz halten“, zeigte sich Kramer sehr zufrieden mit seiner Leistung.

Gemeinsam starteten Marion Suchy und Gerald Sommer in der ersten Welle über die Sprintdistanz. Während sich Suchy (14:03 min.) bei 21 Grad Wassertemperatur für einen Neoprenanzug entschied, schwamm Sommer (14:58 min.) die ca. 600 Meter ohne Neopren. Auf der windanfälligen 20 km Radstrecke hatten alle Athleteninnen und Athleten mit starkem Wind und heftigen Böen zu kämpfen. „Das war genau mein Wetter auf dem Triathlonbike“, zeigte sich Sommer unbeeindruckt von den widrigen Verhältnissen. Mit einem Radsplit von 36:12 Minuten konnte sich Sommer auf Platz 1 seiner Altersklasse nach vorne fahren. Marion Suchy fuhr in 38:53 Minuten die sechstbeste Zeit aller Frauen und stieg als Zweite ihrer Altersklasse vom Rad. Auf dem abschließenden 5,1 km Lauf hielt Sommer mit einem kontrollierten Lauf in 27:57 Minuten seinen Goldrang. Suchy musste sich mit 24 Sek. Rückstand ihrer Gegnerin knapp geschlagen geben. „Das ist kein Beinbruch. Am nächsten Wochenende werde ich auf Fehmarn noch mal angreifen“, so Suchy abschließend.

PR
Foto: C. Beddig-Sommer





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige