Kybernetische Objekte, Lindy Hop, Töpfern für den Naturschutz – Sommerakademie der Kulturregion Aller-Fuhse-Aue startet mit kultigem Kurs-Angebot

Landkreis CELLE. Aus Sommer wurde Indian Summer – entsprechend bunt ist das Kursangebot der Kulturregion „Aller-Fuhse-Aue“. Mit sieben spannenden und höchst unterschiedlichen Workshops gibt es jede Menge Anregungen für Tüftler, Tanzfreudige, Musik-, Theater- und Filmfreunde. Spaß für die ganze Familie und kreative Objekte für den Garten verspricht der Kurs „Töpfern für den Naturschutz“.

ndreas Barthel leitet den Kurs „Videoclip mit dem Handy erstellen“

Für die sehr ausgefallenen Kursthemen stehen versierte Dozent*innen parat, die vielfach bereits auf Veranstaltungen der FlotART zu erleben waren und nun Antworten geben auf folgende Fragen:
Wie drehe ich eine Videoclip mit dem Handy? Wie gestalte ich kybernetische Objekte? Wie werde ich meine eigene Band? Wie töpfere ich Kunstobjekte für Bienen und Co? Wie tanze ich den ursprünglichen Lindy Hop? Wie erstelle ich aus alten Jeans und Wachstuchdecken Taschen für Fahrradkörbe? Wie stelle ich das Dorfleben spielerisch dar?
Kosten für alle Kurse: 20,00 EUR pro Person. Anmeldung unter Telefon 05144 – 495 85 50 oder E-Mail: sommerakademie@kulturaufdemland.de

Das Programm im Detail:

Videoclip mit dem Handy erstellen

  • Von der Idee bis zum fertigen Film
    Der Hannoversche Kameramann und Filmemacher Andreas Barthel (Independent Entertainment), zu dessen Spielfilmen u.a. „Los Veganeros“, „No future war gestern“ und „Der Liebesbaum“ zählen, weiht in die Geheimnisse der Videoclip-Erstellung mittels Smartphone ein. Drehbuch, Motivwahl, Kameraführung, Schnitttechniken und brauchbare Apps stehen im Blickpunkt dieses Lehrgangs.
    Ein Angebot der Kulturregion Aller-Fuhse-Aue.
    Leitung: Andreas Barthel
    Termin: 14.9.2019, 10.00-17.00 Uhr
    Ort: Autohaus Borchers, Hauptstr. 80, 29356 Bröckel

Kybernetische Objekte

  • Auf Basis des Arduino UNO zum Theremin
    Ziel des 1. Workshoptages ist es auf spielerische Weise den Umgang mit dem Arduino kennen zu lernen und erste einfache Anwendungen zu erstellen. Am 2. Tag erweitern wir den Arduino mit berührungslosen Sensoren und bauen ein Theremin, ein berührungslos spielbares Musikinstrument. Für die Teilnahme sind außer Grundkenntnissen am PC keine speziellen Hilfsmittel oder Kenntnisse erforderlich. Das notwendige Material und Werkzeug wird bereitgestellt.
    Leitung: Manfred Hoffmann
    Termin: 21. und 22.9.2019, jeweils 9.00-16.00 Uhr
    Ort: Aller-Haus, Kirchstr. 1, 29364 Langlingen
    Materialkosten: 90,00 EUR Materialkosten inklusive Bausatz für ein Theremin

Looper

  • Sei Deine eigene Band!
    In der Musik kommen Looper Pedale sind immer mehr zum Einsatz. Looper nehmen einzelne Elemente auf und geben sie dann in Endlos-Schleifen wieder. Egal ob zum Jammen und Üben in der guten Stube oder zur Erweiterung des musikalischen Spektrums auf der Bühne, ob mit Gitarre, Vocals, Synthesizern oder Beats … In diesem Workshop zeigt Hanz Marathon, was man in der Praxis benötigt und wie man mit dem Loopern Gitarren, Gesang & Drum-Machines miteinander vermischt. Es werden auch verschiedene Looper Pedale besprochen – falls vorhanden – gern mitbringen. Im zweiten Teil geht es tiefer in die Materie, und Hanz Marathon zeigt, wie ein Ein-Mann-Orchester klingen kann.
    Leitung: Hanz Marathon
    Termin: 5.10.2019, 10.00-17.00 Uhr
    Ort: Autohaus Borchers, Hauptstr. 80, 29356 Bröckel

Töpfern für den Naturschutz

  • Kunstobjekte für Bienen & Co
    Das Arbeiten mit Ton empfinden viele Menschen als meditativ, entspannend und als Ausgleich zum stressigen Alltag. Besonders profitiert die kleine Tierwelt durch die Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten der entstandenen Kunstobjekte. Wir bieten Ihnen in diesem Workshop die Möglichkeit, Grundtechniken kennen zu lernen um phantasievolle Unikate für Insekten, Vögel und Igel zu gestalten. Nach dem ersten Brand wird die Keramik glasiert und ist somit wetterfest. Bitte mitbringen: Schürze und Verpflegung.
    Leitung: Sabine Buyken, Stefanie Gerns
    Termin: 5.10.2019, 11.00-14.00 Uhr
    Ort: Kunstspirale, Mittelstr. 2, 31311 Uetze-Hänigsen
    Die Materialkosten richten sich nach dem individuellen Verbrauch.

Lindy Hop

  • Swing tanzend erleben
    Swing gehört zu immergrünen Musikstilen. Künstler wie Duke Ellington, Benny Goodman und Lionel Hampton haben Hits geschaffen, die alle Moden überstehen. Mindestens genauso belebend wie Swing zu hören ist es Swing zu tanzen. Lindy Hop wird dieser besondere Tanzstil genannt, der in seiner Urform offenkundig dem Rock’n’Roll der 50er Jahre als Vorbild diente. Dieser Workshop führt zurück in die Anfänge dieses Tanzstils. Mit Chris Vogt (Tanzschule Step by Step, Hannover) leitet ein wahrer Könner des Lindy Hop diesen Workshop. Chris selbst diesen Tanz in New York bei keinem geringeren als Frankie Manning gelernt, der als Gründer des Lindy Hop gilt und u.a. im legendären Film „Hellzapoppin“ zu sehen ist.
    Leitung: Chris Vogt
    Termin: 5.10.2019, 18.00-22.00 Uhr
    Ort: Autohaus Borchers, Hauptstr. 80, 29356 Bröckel

Upcycling – Aus alt mach Neu

  • Second Live für Ihre alte Jeans und eine Wachstuchdecke
    Aus diesen Materialien möchten wir gemeinsam mit Ihnen eine stylische Tasche für Ihren Fahrradkorb mit Regenabdeckung nähen. Dieser Workshop ist auch für Anfänger/innen geeignet, allerdings sollten Sie mit dem Umgang einer Nähmaschine vertraut sein. Nähmaschinen stehen im begrenzten Umfang zur Verfügung Sie können gern Ihre eigene Nähmaschine mitbringen. Dank fachkundiger Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das Nacharbeiten im Handumdrehen. Alle anderen benötigten Materialien sind vorhanden.
    Leitung: Elke Schmotz, Heike Schneeberger
    Termin: 18.10.2019, 16.00-20.00 Uhr
    Ort: Kunstspirale, Mittelstr. 2, 31311 Uetze-Hänigsen
    Die zur Verfügung gestellten Materialien werden nach Gebrauch abgerechnet.

Seniorentheater – Dorf in 2 Akten

  • Dorfleben gestern und heute – spielerisch dargestellt
    In dem Theaterworkshop entwickeln die Mitwirkenden unter Anleitung der Theaterpädagogin Wiebke Lobensteiner Spielszenen, bei denen die Erfahrungen aller Beteiligten mit einfließen. Voraussetzung: Freude am kreativem Miteinander; bequeme Kleidung ist vorteilhaft. Wiebke Lobensteiner arbeitet beim Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim (TPZ). Neben ihrer Tätigkeit beim TPZ arbeitet sie als Krankenschwester in der ambulante Pflege.
    Leitung: Wiebke Lobensteiner
    Termin: 26. und 27.10.2019, jeweils 10.00-17.00 Uhr
    Ort: Mühlengrund, Mühlenstr. 1, 29342 Wienhausen

PR
Foto: Jens-Christian Schulze

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: