Das Laokoon Trio zeigt feinsten Retro- und Polski-Jazz – Themen: „Miles & More“ und „Das polnische Programm“

CELLE. Kunst & Bühne präsentiert am 8. November um 20 Uhr das Laokoon Trio erweitert um den Schlagzeuger Henny Baldt. Begeistert von der Filmpremiere „Miles Ahead“ (2015) gründeten Elmar Vibrans (keyboards), Heinrich Römisch (Kontrabass) und Ireneusz Kulakowski (Flöte) das Laokoon Trio.

Im ersten Set zeigen die Musiker Auszüge aus ihrem Miles Davis Programm „Miles & More“. Dabei führen sie durch die musikalische Entwicklung des legendären Komponisten und Bandleader. Komponierte und interpretierte Stück von Miles Davis stellen die Musiker in eigener Bearbeitung vor: vom Bebop bis zu seiner elektronischen Phase.

Im zweiten Set reist das Trio in das musikalischen Polen. In ihrem polnischen Programm präsentieren sie Stücke von polnischen Jazzmusikern und Komponisten. Polen war immer das Jazzland Nummer eins in Osteuropa. Mit dem „ Polski Jazz“ entstand in den 50er Jahren ein charakteristischer, eigenständiger Stil. In den 90er Jahren entstand mit dem Yass erneut ein echt polnisches Jazz-Phänomen.
Der Reiz des Trios liegt in der Zweistimmigkeit von Flöte und Synthesizer und der warme Klang des Kontrabasses und Fender Rhodes sowie den eigenen Arrangements.

Veranstaltungsinfos:
Laokoon Trio – „Miles & More“ und „Das polnische Programm“ | 08.11.2019 um 20 Uhr | Kunst & Bühne, Nordwall 46, 29221 Celle | Veranstalter: Neue Jazz Initiative Celle | Eintritt: 15€, 10€ (Vereinsmitglieder), 5€ (Schüler/Studierende), 13€ (VVK) | Kartenreservierung: karten@kunstundbuehne.de

PR
Foto: LaokoonTrio

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: