unzensiert – der Schüler*innenzeitungswettbewerb in Niedersachsen

NIEDERSACHSEN. Der Jugendmedienverband Junge Presse Niedersachsen (JPN) sucht auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil und in Kooperation mit der Julius-Rodenberg-Stiftung wieder die besten On- und Offline Schülerinnenzeitungen des Landes. Interessierte Schülerinnenmedien können sich noch bis zum 20. Dezember unter unzensiert-wettbewerb.de anmelden. Die Preisverleihung findet am 27. Februar 2020 in Hannover statt.

unzensiert – Für mehr Unabhängigkeit:
„Selbstverantwortlich, kritisch und unzensiert“, so sollte die Berichterstattung an Schulen sein, findet Henning Hünerbein aus dem Vorstand der Jungen Presse Niedersachsen. Gemeinsam mit anderen Profi- und Nachwuchsjournalistinnen sitzt er in der Jury des unzensiert- Wettbewerbs. Ihm ist es ein persönliches Anliegen, nicht nur Schülerinnenmedien auszuzeichnen, die sich durch ihren Stil oder ihre Sprache hervortun, sondern sich aktiv für ein demokratisches Miteinander an Schulen einsetzen. Zusätzlich zu den Hauptpreisen in sechs unterschiedlichen Schulkategorien sind auch Sonderpreise für Einzelbeiträge und Fotos zu gewinnen, die beispielsweise zum Thema „Europa“ oder „Kritische Berichterstattung“ ausgeschrieben werden.

Anerkennung für Nachwuchsjournalistinnen: Wer die Jury von sich überzeugt, kann nicht nur den Titel „Beste Schülerinnenzeitung Niedersachsens“ sondern auch Geld- und Sachpreise gewinnen. Zudem nehmen die Siegerinnen der sechs Schulkategorien automatisch am bundesweiten Schülerinnenzeitungswettbewerb der Länder teil.
Über 60 On- und Offline-Schüler*innenzeitungen hatten sich am ersten Wettbewerb beteiligt und Hünerbein hofft, dass die Zahl der Anmeldungen in diesem Jahr noch weiter gesteigert werden kann.

Starke Partnerinnen unterstützen Unzensiert: Partnerinnen des Wettbewerbs sind neben dem Niedersächsischen Kultusministerium und dem Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung der Deutsche Journalisten-Verband (Landesverband Niedersachsen), die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung, die Hochschule Hannover, die großen niedersächsischen Verlage NOZ Medien, NWZ Mediengruppe, der Madsack Mediencampus und der NDR. Die Geldpreise werden von der Julius-Rodenberg-Stiftung bereitgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter: unzensiert-wettbewerb.de

https://www.julius-rodenberg-stiftung.de/

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: