Offiziere der Schützengesellschaft Altenceller Vorstadt zweiter Sieger

CELLE. Der Generalfeldmarschall  und Vorsteher der Neustadt-Altenhäusener Schützengesellschaft,  Ulf Walbrecht, begrüßte die Teilnehmer aus den beiden Offizierskorps Neustadt und den Blumlägern zum 46.  Vergleichsschießen. Das Essen, Kartoffel, Grünkohl, Bregenwurst und Senf waren schon angeliefert. Nach den Grußworten ließ man es sich schmecken.

Doch dann wurde es  ernst. Das Schießprogramm wurde aufgenommen. Die Neustädter taten ihr Bestes, die Blumläger trauten sich nicht, bei der Anzahl Neustädter Schützen und deren Heimrecht ihr Können bis ins Letzte unter Beweis zu stellen. So kam es wie schon im letzten Jahr, dass man der Heimmannschaft das Feld der Sieger überließ. Oder war es der Durst und die Angst, bei einem Sieg, trocken nach Hause geschickt zu werden. So hielt man sich beim Treffen in der Mitte der Scheiben etwas zurück.

Die Offiziere der Neustadt setzten sich dann, aber trotz des heißen Kampfes mit 736 Ring zu 689 Ring, auf Platz eins. Harald Dratius, sehr oft auf den ersten Rängen, wenn nicht sogar auf Rang eins mit 98 Ring, erhielt eine gefüllte Flasche, schön mit Blumen verziert. Den Pokal für die Mannschaft wurde an Ulf Walbrecht übergeben. Nach der Siegerehrung ging es weiter im Programm. Christiane Wagner und Brigitte Bartneck hatten einiges zu tun, um die ersten und zweiten Sieger mit verschiedenen Getränken zu bedienen.  Nur die eigene Zurückhaltung ließ dieses Endergebnis zu und es wurde noch etwas länger, auch mit weniger werdenden Teilnehmern, einige Stunden zusammen verbracht mit der Absprache: „im nächsten Jahr ändert sich das Ergebnis“.

Harry Schang
Foto: Harry Schang

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: