BUND distanziert sich von möglichen kriminellen Handlungen im Zusammenhang mit dem LKW-Brand in Celle

CELLE. Angesichts des Berichts über eine mögliche Brandstiftung und Sabotage durch Straßengegner*innen im Zusammenhang mit der Ortsumgehung in Celle sagt der BUND-Landesvorsitzende Heiner Baumgarten:

„Der BUND Landesverband Niedersachsen ist über die möglichen kriminellen Handlungen im Zusammenhang mit dem LKW-Brand in Celle in der Nacht vom 1. auf den 2. Dezember schockiert. Wir sind ein zutiefst demokratischer Verband, der sich mit allen Mitteln der demokratischen Grundordnung für seine satzungsgemäßen Ziele engagiert. Jegliche Gewalt lehnt der BUND konsequent ab.“

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: