Produkte aus der Weihnachtswerkstatt der Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle e. V. können in Celle erworben werden

CELLE/DALLE. Bei Ihrem diesjährigen Weihnachtseinkauf, können Sie neuerdings auf einige sehr interessante Produkte der Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle e. V.  stoßen. In der Käsestube, in der Celler Innenstadt, stehen edle 3D Schneidebretter neben scheinbar schwerelosen Weinflaschenhaltern und selbstgewebten Geschirrhandtüchern. Auf dem Aufsteller daneben ist zu lesen, dass diese Produkte aus einer Werkstatt für behinderte Menschen aus Dalle kommen. Die besonderen Produkte sind sehr passend für das hier angebotene Sortiment. Auf Nachfrage wird erklärt, dass unter dem Projektnamen „Weihnachtswerkstatt“ ausgewählte Geschäfte in Celle und Umgebung tolle Handwerkskunst aus dieser Werkstatt verkaufen dürfen.

Ein weiterer neuer Partner dieser Aktion ist Achenbach Wein aus Celle. Sie bieten, unter anderem auch, diese besonderen Flaschenhalter an.
Der nächste Kooperationspartner, Die Ideenschmiede in Eschede, hat während der Weihnachtszeit vor allem Dekoprodukte, wie z.B. den Holzstern zum aufhängen in verschiedenen Größen im Sortiment. Auf Nachfrage bei der Einrichtung zu dieser Aktion werden wir nach Dalle eingeladen, um uns vor Ort ein Bild machen zu können.

In der Tischlerei hat man wirklich das Gefühl die Weihnachtswerkstatt vom Weihnachtsmann zu betreten. Überall wird gewerkelt, geschliffen und geklopft. Freudig erklären die Beschäftigten ihre Arbeit. Auf das neue Projekt angesprochen antwortet Burkhardt:“ Ich arbeite jetzt gerade besonders schnell, damit noch viele Leute Geschenke für ihre Familien kaufen können.“ An einer anderen Werkbank schleift ein Beschäftigter Holzsterne, und auf die Frage, wie Ihm die Arbeit gefällt, antwortet  Ulfert ganz stolz:“ Ich bin extra fleißig! Dann können viele Leute einen schön geschmückten Weihnachtsbaum haben!“

In der Weberei wird man von den  Geräuschen der Webstühle empfangen. Überall wird in allen Farben und Größen etwas von Hand gewebt. Auch hier ist jeder stolz auf seine Produkte.  Felizitas fällt hier auf, Sie webt knapp 1cm breite Streifen aus denen später die Aufhänger für die Handtücher gemacht werden. „Das mache nur ich“! erzählt sie mit leuchtenden Augen.

In der Töpferei wird der Besucher durch warmes Leuchten durch die Fenster angezogen. Im Inneren ist auch gleich der Grund für die atmosphärische Beleuchtung  zu erspähen. Unzählige Tonkugeln in verschiedenen Größen und mit Löchern versehen, werden von innen mit Glühlampen oder Kerzen beleuchtet. Der Beschäftigte Bernd ist gerade bei der Produktion einer solchen Tonkugel. „Hier muss man schon vorsichtig sein!“,  warnt er. Und in voller Überzeugung: „Aber wenn die dann auf dem Flur steht, leuchtet die ganz toll.“ Recht hat er, als Besucher muss man einfach eine mitnehmen!

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: