Zweiter Italienaustausch der Fachgruppe Latein

HERMANNSBURG. Vom 2. bis zum 7. Dezember besuchten erneut 18 Schülerinnen und Schüler des Liceo Veronica Gambara in Brescia das Christian-Gymnasium in Hermannsburg. Für die italienischen Gäste stand die Beschäftigung mit der deutschen Geschichte, Kultur sowie mit der deutschen Sprache im Vordergrund. Dazu besuchten sie nach einer intensiven Vorbereitung in Italien die Gedenkstätte Bergen-Belsen und erhielten eine Führung.

Ebenso wurde die Hansestadt Hamburg auch dieses Jahr besucht. Diesmal erhielten die Schüler eine Führung unter dem Thema „Snap Rembrandt“ in der Hamburger Kunsthalle. Zusätzlich untersuchten sie die zeitgenössische deutsche Kunst. Die Schüler waren überrascht, dass „eine Führung in der Kunsthalle so interaktiv erfolgen kann“.

Die Landeshauptstadt Hannover war das Ziel des dritten Ausflugs. Um die Kommunikation und die Teamfähigkeit unter den Schülern zu fördern, lösten sie in „Room Escapes“ in Kleingruppen zusammen Rätsel, was sich als auch sehr vergnüglich herausstellte. Ein weiteres Highlight für die italienischen Schüler waren die Weihnachtsmärkte, die sie in jeder Stadt genießen konnten. Vor allem der historische Weihnachtsmarkt beeindruckte die Gastlehrerinnen Marzia Vacchelli und Silvia Quarantini sehr. Die Stadt Celle wurde privat von den meisten Familien am Dienstagnachmittag besucht.

Der letzte Schultag stand im Zeichen des gemeinsamen Unterrichtsbesuchs. Zudem hielten die Schülerinnen Fenja Knoop und Finja Sasse eine Präsentation über die Schule und die deutsche Kultur. Den letzten Tag verbrachten die Italiener allein in Hamburg, um erneut die Kunsthalle erneut sowie die Elbphilharmonie zu besuchen.

Der Rückbesuch des CGH, begleitet von Anne Winter und Eileen Stammer, findet vor den Osterferien statt. In dieser Woche werden sich die Schüler u.a. mit lateinischen Grabinschriften und Restaurationsmöglichkeiten im Mailänder Dom beschäftigen.

Eileen Stammer
Foto: Eileen Stammer

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: