Anzeige

BERGEN. Adolf Krause ist kürzlich die Ehrenbürgerwürde der Stadt Bergen für sein politisches und gesellschaftliches Engagement verliehen worden, weil er sich in außerordentlicher Weise ehrenamtlich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bergen verdient gemacht habe. Damit ist er der Dritte im Bunde der Ehrenbürger im Stadtgebiet: Außer Krause haben nur Wilhelm Hohls und Heinrich Schneider die Auszeichnung erhalten.

Krause war unter anderem über 60 Jahre Mitglied im TuS Eversen/Sülze, davon allein über zwanzig Jahre im Vorstand sowie als 1. Vorsitzender von 1978 bis 1994 tätig. Währenddessen trieb er den Bau einer Schulsporthalle sowie den Neubau der Tennisanlage mit Geräte- und Umkleidehaus voran. Von 1983 bis 2007 setzte Krause sich im Kreissportbund Celle im Sportstättenförderungsausschuss ein. Weiter ist er seit Jahrzehnten Mitglied in der Schützengilde Sülze, er fördert das Blasorchester Salinia sowie die Freiwillige Feuerwehr.

Seit 2008 ist er Vorsitzender des SoVD-Ortsverbands Eversen/Sülze. Politisch engagierte sich Krause – aktiv in der CDU – über dreißig Jahre lang. Dabei hat er bereits Anfang der 1970er die Gebietsreform und die Eingemeindung seines Wohnorts Sülze begleitet. 15 Jahre brachte er sich im Kreistag ein. Im Ortsrat Sülze engagierte er sich von 1992-2006 und war zugleich Ortsbürgermeister.

Zudem war er Mitglied im Stadtrat Bergen, bekleidete die Funktion des 1. Stellvertretenden Bürgermeisters, des Ratsvorsitzenden sowie des Fraktionsvorsitzenden. Als Schöffe beim Landgericht Lüneburg in Celle und am Verwaltungsgericht Lüneburg wirkte Krause ebenfalls mit.

Im Jahr 2001 bekam er bereits den Ehrenring der Stadt Bergen, im Jahr 2014 folgte das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande, 2016 die Ehrenmedaille der Stadt Bergen und jetzt die Ehrenbürgerwürde, verliehen durch den Stadtrat Begen.

PR
Foto: Elke Theilmann





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige