Anzeige

Neue Doppelstock-Parkanlage für Fahrräder am Bahnhof eröffnet

CELLE. Wie Oberbürgermeister Jörg Nigge bei der Eröffnung der neuen Doppelstock-Parkanlage für Fahrräder am Bahnhof hervorhob, habe die Stadt den Fokus auf das Fahrrad gelegt. Die Parkanlage sei nun ein großes präsentes Zeichen für das Anliegen der Stadt, das es auszubauen gelte; Celle solle nach und nach zur Fahrradstadt ausgebaut werden. Der Oberbürgermeister ließ es sich nicht nehmen, bei der Gelegenheitein Fahrrad auf der oberen Ebene „einzuparken“. Wie sich herausstellte, keine schwierige Angelegenheit.

„Wir haben das gemacht, was andere Kommunen auch machen“, erläuterte Stadtbaurat Ulrich Kinder. Das Fahrradfahren müsse gefördert werden. Es werde geprüft, ob nach der Fertigstellung der Stützmauer auf der Westseite des Bahnhofs in diesem Bereich weitere Stellplätze erforderlich werden. Ziel sei zunächst, dass Fahrräder, die derzeit direkt vor der Eingangshalle zum Bahnhof abgestellt werden, Platz in der neuen Anlage finden.

Entstanden sind auf der Vorderseite des Bahnhofs 320 Fahrradstellplätze – 150 mehr als zuvor. Investiert wurden 328.000 Euro, zwei Drittel davon werden vom Bund gefördert, der Rest kommt aus dem Klimaschutzfond der Stadt.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de






Anzeige


Anzeige