Anzeige

Bahn stockt Sommerfahrplan auf

DEUTSCHLAND. Die Bahn hat ihre Planungen für den Sommerfahrplan 2021 abgeschlossen. Ab Anfang Juli bietet die DB ihren Reisenden zahlreiche zusätzliche Verbindungen in beliebte Ferienregionen Deutschlands und nach Österreich an. Urlaubsziele wie Rügen, die ost- und nordfriesischen Inseln, Tirol und der Bodensee sind noch öfter, bequemer und schneller erreichbar. Zusammen mit weiteren saisonalen Verbindungen stehen damit täglich über 10.000 Sitzplätze zusätzlich in den ICE- und IC-Zügen zur Verfügung. Alle Verbindungen sind ab 13. Mai buchbar.

DB-Fernverkehrschef Michael Peterson: „Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Dabei wird auch der Urlaub im eigenen Land wieder hoch im Kurs stehen. Darauf bereiten wir uns vor und bringen in diesem Sommer mehr als 330 ICE-Züge auf die Schiene, so viele wie nie zuvor.“

Mit dem InterCity direkt von München nach Westerland/Nordfriesland
Vom 17. Juli bis 11. September 2021 gibt es samstags eine neue Direktverbindung von München nach Westerland auf Sylt bzw. mit Kurswagen nach Dagebüll Mole auch passgenau zu den Fähren nach Föhr und Amrum.

Auch ab Hamburg bietet die DB zwei zusätzliche Sommerangebote nach Sylt an, ebenfalls mit Kurswagen nach Dagebüll Mole. Freitags nachmittags nach Feierabend, fährt ein zusätzlicher Zug nach Westerland. Sonntags vormittags geht’s zurück nach Altona.

Mehr Fernzüge für Emden/Norddeich Mole
Ohne Umstieg und für viele Hessen und Westfalen deutlich schneller als bisher fährt erstmalig in den Sommermonaten ein IC von Frankfurt über Siegen und Hamm nach Emden und Norddeich Mole. Der IC fährt am Samstag, 3. Juli von Frankfurt nach Norddeich und dann freitags und samstags vom 20. bis 28. August 2021. In der Gegenrichtung verkehrt der Zug am Sonntag 4. Juli sowie samstags und sonntags vom 21. bis 29. August 2021.

Die vorhandenen Verbindungen in die Urlaubsregion Ostfriesland werden zudem ab September noch attraktiver und komfortabler, denn ab dem 11. September ersetzen drei neue ICE-Verbindungen die bisherigen Intercity-Züge. Neben WLAN verfügen die Züge über ein Bordrestaurant. Auch die Fahrradmitnahme ist möglich.

Zusätzlich gibt es mehrere saisonale Intercity-Verbindungen künftig ganzjährig. Damit bietet die DB den Fahrgästen ganzjährig, also auch an den Wochenenden in den Wintermonaten, zusätzliche Reiseverbindungen zwischen NRW und Ostfriesland an.

„Sicher reisen. Gemeinsam geht das“, bleibt auch bei wachsender Nachfrage das Motto für das Reisen mit der Bahn. Weiterhin gelten die Maskenpflicht und die bekannten Sicherheits- und Abstandsregeln. Die DB setzt ihr bewährtes Hygiene- und Reinigungskonzept fort und wirbt für ein rücksichtsvolles Miteinander. Bei der Ticketbuchung können sich Kund:innen bereits im Vorfeld über die voraussichtliche Auslastung der Verbindungen informieren. Der Komfort-Check-in ermöglicht die kontaktlose Kontrolle.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige