Anzeige

Rollstuhlfahrer aus Wassergraben befreit

HOHNE. Die Ortsfeuerwehr Hohne wurde am 15.05.2021 um 15:21 Uhr auf den Flettmarschen Weg zu einer Personen Rettung alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, ergab sich folgende Lage. Ein Mann hatte versucht, mit seinem elektrischen Rollstuhl, die durch einen Bauzaun abgesperrte Straße über den Grünstreifen zu umfahren. Dabei ist der Rollstuhl ins Kippen geraten, und der Mann fiel aus dem Rollstuhl in den wasserführenden Straßengraben.

 Durch seine Behinderung konnte er sich selbst aus der Situation nicht mehr befreien. Durch die Ortsfeuerwehr Hohne wurde die Rettung eingeleitet. Mit Hilfe von Steckleiterteilen und einer Schleifkorbtrage wurde die Person aus dem 2,5 Meter tiefen Graben gerettet, betreut und an den Rettungsdienst übergeben. Die Person befand sich gute 3 Stunden in dem Graben bis sie gefunden wurde und durch die dann alarmierten Einsatzkräfte aus der misslichen Lage befreit werden konnte. Die Person wurde zum Glück nur leicht verletzt. Vor Ort war die Ortsfeuerwehr Hohne und der Rettungsdienst.

Jessica Götze






Anzeige


Anzeige