Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Bundestag bewilligt fast 200 000 Euro für Denkmalschutz im Landkreis Celle

Landkreis CELLE. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat Fördermittel für zwei Denkmalschutzprojekte im Landkreis Celle bewilligt. „Ich freue mich, dass es gelungen ist, sowohl für den Gutshof Opperhausen als auch für den Entenfang in Boye Bundesmittel aus dem Denkmalschutzprogramm zu bekommen“, so der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Celle-Uelzen, Henning Otte. „Trotz einer Überzeichnung der Förderanträge für Niedersachsen um das 2,5-fache, konnte ich unsere Berichterstatterin im Haushaltsausschuss davon überzeugen, diese wichtigen Projekte zu fördern!“

Für die Sanierung des Gutshauses und des dazugehörigen Kutscherhauses in Oppershausen werden 150 000 Euro bereitgestellt, für den Entenfang in Boye 40 000 Euro. Das Gutshaus in Oppershausen, erbaut im 17. u. 19. Jahrhundert sowie das Kutscherhaus müssen saniert werden. Insbesondere die Dächer benötigen besondere Aufmerksamkeit.

Der Entenfang in Boye aus dem Jahr 1687 ist die letzte Entenkoje im deutschen Binnenland. Die vorhandenen Holzaufbauten sind marode und müssen erneuert werden.

„Ich freue mich, dass die Sanierungen auf dem Gutshof in Oppershausen und dem Entenfang Boye nun angegangen werden können und werde mich demnächst auch vor Ort noch über die Projekt informieren“, so Henning Otte abschließend.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige