Anzeige

NIENHAGEN. Am Samstag, den 11. September, führte die Ortsfeuerwehr Nienhagen ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Pandemiebedingt wurde die Versammlung aus dem Januar verschoben und fand unter Einhaltung eines Hygienekonzepts im Feuerwehrhaus Nienhagen statt. Bei der Begrüßung der zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste konnte Ortsbrandmeister Holger van Oeffelt zur Freude aller feststellen, dass sämtliche Anwesenden geimpft waren.

Im Anschluss folgten die Jahresberichte des Ortsbrandmeisters, seines Stellvertreters und der Funktionsträger. Hierbei gingen die Redner insbesondere auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Ausbildungs- und Dienstbetrieb ein. Die Ortsfeuerwehr Nienhagen wurde im Jahr 2020 zu 40 Einsätzen alarmiert. Holger van Oeffelt berichtete, dass die Ortsfeuerwehr Nienhagen 53 aktive Feuerwehrleute, dreizehn Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 13 Kameraden in der Altersabteilung hat.

Alle Geehrten und Beförderten Feuerwehrleute, mit dem Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Nienhagen und Gästen der Jahreshauptversammlung 2021.

Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Alexander Hass, Bürgermeister Jörg Makel, der stellvertretende Kreisbrandmeister Dirk Heindorff sowie Gemeindebrandmeister Heiko Schworm richteten Grußworte an die Versammlung und berichteten kurz aus ihren Bereichen. Sie dankten allen Anwesenden für ihre Arbeit.

Unter dem Punkt „Wahlen“ wurden Nico Heinrichs zum Jugendfeuerwehrwart und Marcel Colshorn zu seinem Stellvertreter bestellt. Weiter wurden Klaus-Jürgen Halm zum Kassenwart, Thomas Globig zum Schriftwart, Moritz Höflich zum Gerätewart, Stefan Runge zum Atemschutzgerätewart und Carsten Wanke zum Sicherheitsbeauftragten wiedergewählt. Neu in ihren Ämtern wurden Benjamin Blümel zum Funkwart und Daniel Domas-Narjes zum Kassenprüfer gewählt.

Für seine 60-jährige Feuerwehrmitgliedschaft wurde Ehrengemeindebrandmeister Walter Mecke an diesem Abend mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ausgezeichnet. Bereits 50 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr sind Hans-Heiner Wilke und Ehrenortsbrandmeister Dietmar Kempf. Auch sie wurden hierfür mit dem entsprechenden Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes geehrt.

Für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt Manfred Kesselhut das Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen. Er war der erste, der diese Auszeichnung in der Ortsfeuerwehr Nienhagen erreichte. Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Christian Stein geehrt.  Niklas Wilke und Morten Klawon wurde die Ehrennadel der Ortsfeuerwehr Nienhagen verliehen. Sie sind bereits 20 Jahre im aktiven Dienst der Feuerwehr.

Zum Hauptlöschmeister beförderte der Gemeindebrandmeister Heiko Schworm an diesem Abend den Gruppenführer Christian Hoog und den stellvertretenden Ortsbrandmeister Morten Klawon. Weiter wurde Kevin Kahle zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Nach einigen Mitteilungen schloss Ortsbrandmeister Holger van Oeffelt die Sitzung.

PR






Anzeige


Anzeige